Neurosenheimer Menu

GÄSTEBUCH

Bernd am 17.11.2017

Grias eich,

der Auftritt in Taufkirchen hod mir recht guad gfoin.

Übrigens de "Nasenflöte" funktioniert tatsächlich,
wenn Mann seinen Rüssel entsprechend verbiegt.

lg Bernd

Antwort:
Gratulation - bist also jetzt ein Nasenflötist!! - Falls du mal im Winter ins Allgäu kommst, nimm dein neues Instrument unbedingt mit. Der Wirt auf der GSCHWENDER ALPE (bei Immenstadt) gibt jedem einen Schnaps aus, der einen Ton aus der Nasenflöte rausbringt. Aber VORSICHT, dass' nicht zu viele Töne werden!!


Helmut am 13.11.2017

Hallo ihr

Hat mir wieder gut gefallen, euer Auftritt gestern.

Nachdem ich Eure CD-Sammlung komplett habe, warte ich sehnsüchtig auf die Nummer 4. Vorher komm ich garantiert in kein Konzert von euch, da könnt ihr mir Lieblingslieder versprechen, was ihr wollt.

Bis dahin
Helmut

Antwort:
Lieber Helmut,
na wenn das so ist, dann nehmen wir uns das zu Herzen und schreiben endlich die noch fehlenden Lieder fertig, so dass wir IRGENDWANN im Jahr 2018 endlich eine neue CD rausbringen können!! - Bis dann also... deine Neurosenheimer


cool Wolf am 27.11.2016

Liebe Mädels und Tobi,
ich kann Euch gar nicht so gut schreiben, wie gut Ihr mir gestern Abend beim Rockermeier gefallen habt. Urig-Bairisch-Direkt und immer frech mit der Schnauze vorne weg. Einfach ein herrlicher Abend zusammen mit Martina Eiseenreich und ihren Mannen. Ein Grund Euch mal wieder zu hören.
Wolfgang


Herbert am 22.11.2016

Liebe Neurosenheimer,

Eich konn i's ja gesteh: Als Psycholog hob i a unbandige Neigier auf Neirosn...;-)
Daad gern wissen, ob ma Eich buchen ko für a Open Air in unserm Obstgarten am 4. oder 5. August.

Mir hoassn s Humulus Lupulus Open Air z Viath bei Scheyern.

Letzts Jahr hamma an Doi vo unsam Überhang gern da Flüchtlingshuif gebm...und "Plotz do" waar a scheena Gedank um do ozumschliaßn.

Mir san recht kloa (1000 Leit)und aa a weng wuid, und boarische Musik mit Herz und Hirn hod's uns aa odo...hauptsach bunt!
A poor Varruckte han scho zu uns nauskemma...de Kofels, d Hochzeitskapelln oder d Gamskampler, nur um a paar zum nenna...und a hoibad's Johr spaada warn's dann olle im Heimatsound zum hearn.
I daad mi unbandig gfrein, wennt's wos hearn lassn daadads, weil mir miassatn ja wissn, ob't's Ees übahapt spuin megts, und wos des uns kostn miassat, damit's eher megts;-)

Scheene Griaß aus Scheyern

Da Herbert
aad mi


Walter Volkmann am 12.11.2016

Hob eich um 3 in da Friah im Fernseher gseng (Backstage). Normal bin i sauer wenn i net schlaffa ko, aber des hot si rentiert.
Seitn a schodn, wo koa nutzn is!
Mei Frau is a Preiß, awa des gfoid ihra a ganz guad.
I kim zu Eich so boids geht.
Pfiad Eich
Woidda

Antwort:
Servus Woidda -
wir hoffen, dass deine Frau bald eine Bayerisch-Fortbildung bei uns machen kann. In welcher Gegend seid's ihr denn? - Dann daadad ma schaung, dass ma do amoi hikemmadn.


Maria und Peter am 26.09.2016

Liabe Katrin, Katl, Maritta und Tobi,
bärig war´s gestern wieda in Fischbach auf eirem Konzert. Wer sogar de Fisch- und Flintsbegga zu solche Applausstürme bringt, kon sagn sei Musi kimmt o. Macht´s weida so und bis zum nächstn Moi.


Lohberger Angelika am 18.09.2016

Liebe Neurosenheimer,
trotz Dauerregen habts ihr gestern bei unserm Frühschoppen am Grünen Markt in Rosenheim griabig aufgspuit. Sche wars und lustig wars!
Mia gfrein uns scho, wenn ihr wieder moi kemmts!
Dankschön von der Marktler vom Ludwigsplatz


Jochen am 11.09.2016

Liebe Neurosinenrammer,
schee war's in Haag, besonders mit unserer Oma, die viel gelacht hat!
Danke und weiter viel Spass wünschen wir Euch


Erni Verena Annamaria Uli am 26.07.2016

Euer Konzert am 24.07.2016 in Mietraching mit der Zwoa hat uns total begeistert. Besonders eure faszinierende musikalische Vielfalt - wie können zwei so sympathische junge Frauen so viele Instrumente so grandios und locker beherrschen, dazu noch gut singen und ah no lockere Sprüche loslassen?! Die Schöpfung ist nicht immer gerecht und verteilt die Gaben oft sehr ungleichmäßig (ein wenig neidisch wird man da schon als "normaler" Musiker). Wir kommen auf jeden Fall wieder und freuen uns schon, wenn ihr dann wieder zu viert seid!
Danke für den schönen Abend zu fairen Preisen!


Günter Heyde am 02.07.2016

Hallo,
als gebürtiger Oberfranke und aufgewachsener Nürnberger ist mir das Bairische nicht allzu fremd. Aber leider gibt es ein paar Stellen In Eurem Lied "Platz do", wo ich den Text nicht verstehe. Ich habe schon im Netz gesucht, ob Ihr den Text irgendwo eingegeben habt, konnte aber nichts finden.
Dabei liebe ich das Lied nicht nur wegen des Textes, sondern auch wegen der gelungenen Mischung aus Gstanzl und Jazz.
Auch hatte ich Schwierigkeiten die Kontonummer für Spenden zu Eurem Flüchtlingsprojekt zu finden. Dort würde ich gerne ein paar Euro lassen.
Wie auch immer: Danke für Eure friedliche Musik.
Gunni
(66, Kind der letzten deutschen Generation Flüchtlinge)


« vorherige Seite -  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 - nächste Seite »